Project Description

Bei diesem Bauernhaus wendeten wir alte Putztechniken und bewährte Putzarten an mit dem Ziel, historische Werte wiederzubeleben, gestalterischen Anspruch und gleichzeitig energetischen Anforderungen gerecht zu werden. Während inmitten des alten Ortskerns alte Bauerhöfe lieblosen Bauträgerinvestments wichen, hatte dieses Gebäude das Glück, wieder mit alten Werten belebt zu werden.

Es standen natürlich zeitgemäße Anforderungen im Raum. Schließlich benötigt man heute keinen Stall mehr im Erdgeschoss – stattdessen Wohnraum. So lag der erste Wunsch, den Stall zu einem Wohnzimmer umzugestalten zunächst weit von der möglichen Umsetzung entfernt. Doch nach vielen Überlegungen kamen wir dennoch zum Schluss: Der Stall wird zum Hauptwohnbereich mit Essbereich und Küche. Sämtlichen bauphysikalischen Schwierigkeiten mussten wir begegnen:

  • Die Salzbelastung im Tuffsteinmauerwerk war extrem.
  • Eine tragende Trennwand parallel zum Treppenhaus musste raus.
  • Die Raumhöhe war zu gering für Wärmedämmung und Bodenplatte.
  • Der Tuffstein sollte außenseitig nicht verkleidet werden.
  • Die Fensteröffnungen reichen zur Belichtung des Raumes nicht aus.
  • Der alte Hauseingang musste verlegt werden.