Aus Liebe zum Bestand.

Das Arbeiten an alten Gebäuden ist deshalb für uns interessant, weil dort Anspruch und Können gefragt ist. Und besonders spannend wird es dann, wenn alte Werte neuen Randbedingungen gegenüberstehen. Hochmoderne Gestaltungsansätze dürfen dabei in keiner Weise ausgeschlossen werden. Wir schaffen deshalb nicht gegen, sondern mit dem Bestand.

Alte Werte zu schützen, bedeutet nicht imitieren, sondern erleben. Nacherleben von Arbeitsweisen mit historischen Materialien und Wiederbelebung der Geschichte. Bei der Arbeit lernen wir Stuckateure die Fähigkeiten unserer Vorfahren kennen und respektieren. Dann entsteht eine Hochachtung vor dem Gebäude. Schön, wenn Handwerker, Architekten und Bauherren solcher Gebäude gleichermaßen darüber denken. Dann haben Mühe und Arbeit einen Sinn.